• 1

Passagierrekord für Sylt-Verbindung.

Hohe Nachfrage zum Saisonstart Sylt/Mannheim/Berlin mit zusätzlicher Verbindung pro Woche und Wochenendtarifen.

Mannheim, 01. März 2018 (w&p) – Die junge Airline Rhein-Neckar Air mit Sitz am City Airport Mannheim schreibt mit einer herausragenden Auslastung ihrer komfortablen Verbindung zwischen Mannheim und der Nordseeinsel Sylt weiter Erfolgsgeschichte: Die Auslastung auf Flügen zwischen der Nordseeinsel und der Rhein-Neckar-Metropole lag 2017 sogar deutlich über dem Vorjahr. Die Verbindungen nach Sylt für den Sommer 2018 wurden daher ausgebaut und sind seit Herbst vergangenen Jahres unter https://flyrna.com/ buchbar. Bereits zum Saisonstart im März 2018 ist die hohe Nachfrage nach den Sylt-Flügen deutlich zu spüren.

Dirk Eggert, Geschäftsführer der regionalen Fluggesellschaft, zeigt sich zufrieden: „Unsere Sylt-Verbindung im Jahr 2017 war und ist ein großer Erfolg. Daher fliegen wir auch in 2018 die Insel wieder regelmäßig an mit einer zusätzlichen Verbindung am Freitag. Übrigens betrug die durchschnittliche Flugdauer unserer Sylt-Flüge in 2017 nur 76 Minuten. Unser Versprechen – in 90 Minuten auf die Insel – konnten wir damit mehr als einhalten. Schließlich ist Zeit einer der entscheidenden Faktoren. Unsere Kunden schätzen unsere Flugzeiten und unsere hohe Pünktlichkeit. Sie wissen, sie können sich auf uns verlassen.“

City Airport Mannheim

Seckenheimer Landstrasse 172
68163 Mannheim

Tel.: 0621-419390
Fax: 0621-41939-70
info@flugplatz-mannheim.de

Kontaktformular


RNA Rhein-Neckar Air GmbH –
Mit Sicherheit freundlich.

Klein aber fein, denn Zeit ist Geld!

Kurze Wege, kostenfreies Parken in Mannheim und zügige Abläufe beim Check-in ermöglichen Ihnen den schnellsten Weg zu unseren Destinationen und zurück.

Sie profitieren von:
• Einer direkten Verbindung
• Exzellentem Service
• Hervorragendem Komfort
• Kurzen Check-In Zeiten
• Kostenlosen Parkplätzen

Seckenheimer Landstraße 172
68163 Mannheim

Tel.: +49 621 324858-0
Fax: +49 621 324858-15

service@flyRNA.com

1957 Das Innenministerium Baden-Württemberg erklärt den Flugplatz Neuostheim am 21. Mai zum Landeplatz 1. Ordnung. Damit kann der Badisch-Pfälzische Luftfahrtverein seine Vereinsfliegerschule wieder eröffnen. Die Teilnehmer des Deutschlandflugs landen am 21. Juni.

1934 Das größte deutsche Flugzeug, die Junkers G 38, landet am 20. April in Mannheim.

1938 Die Stadt Mannheim übernimmt als Eigentümerin das Flugplatzgelände. Am 19. Juni findet der Flugtag des Badisch-Pfälzischen Luftfahrtvereins statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.